Aktuelles / Neuigkeiten

„Letzter“ Arbeitstag von Martin

An seinem letzten "offiziellen" Arbeitstag an der Emanuel-von-Kettelerschule wurde Martin Schwaf im kleinen Kreise vom Kollegium "verabschiedet". So ein richtiger Abschied war es am Freitag aber noch nicht, da uns Martin - zu unser aller Freude - zunächst noch als Vertretung erhalten bleiben wird. Um ihm für seine großartigen Verdienste an der Schule zu danken, musste Martin den Heimweg nicht wie sonst zu Fuß antreten, sondern durfte es sich in einem Oldtimer bequem machen. Wir sagen Danke, Martin!

Die Kröten wandern wieder …

Eine große Gefahr für Kröten bei ihrer Wanderung ist die Überquerung von Straßen. Mit einem Krötenzaun werden sie bei bei uns an der Schule geschützt und gelangen mit Hilfe vieler schützender Hände sicher auf die andere Straßenseite. Heute konnten die Kinder der Klasse 1 erstmalig aktiv an der Kröten-Rettung teilnehmen. 2 Kröten wurden in den am Krötenzaun eingelassenen Eimern gefunden. Wenn es weiterhin so frühlingshaft bleibt, werden sicherlich noch viele Kröten folgen.

Malwettbewerb

Liebe Kinder der EvK, herzlichen Dank für eure zahlreiche Teilnahme an unserem Karnevals-Malwettbewerb. Eure kreativen Bilder haben es uns als Jury nicht leicht gemacht, Gewinner festzulegen. Jedes eingereichte Bild ist ein Kunstwerk für sich und verdient ein besonderes Lob. Die Bildergalerie mit euren Karnevalsportraits schmückt jetzt unsere Schule und macht Lust darauf, am Montag wieder mit dem Präsenzunterricht zu starten. So bunt dekoriert sah unsere Schule schon lange nicht mehr aus und alle Kinder der EvK haben ihren Beitrag dazu geleistet. Das ist einfach nur toll! Im Eingangsbereich hängen nun die prämierten Bilder - auch ein zukünftiges Schulkind hat am Wettbewerb teilgenommen. Die Preise verteilen die Klassenlehrerinnen an den Präsenztagen.    

Winterliche Grüße von der EvK

Liebe Kinder - liebe Eltern, so schön zugeschneit sieht es momentan auf dem Schulgelände aus - ein Winter-Traum! Herzliche Grüße aus der EvK.

Änderungen zum Präsenzunterricht vor den Weihnachstferien

Liebe Eltern, es wurden folgende Regelungen für die Zeit vom 14.12.2020 bis zum 18.12.2020 vom Ministerium für Schule und Bildung erlassen: in den Jahrgangsstufen 1-7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Dazu muss der Schule gegenüber schriftlich angezeigt werden, wenn Sie davon Gebrauch machen wollen. Bitte geben Sie an, wann Ihr Kind in das Distanzlernen wechselt. In allen Klassen werden die Kinder im Distanzlernen über das Klassen-Padlet mit entsprechenden Unterrichtsmaterialien versorgt. Arbeitshefte, Bücher und Kopien werden an Sie weitergeleitet. Die Befreiung vom Präsenzunterricht ist nicht mit dem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das bedeutet, in dieser Woche ist kein schulfrei! Die Schülerinnen und Schüler arbeiten entweder in der Schule oder zu Hause. Der erste Schultag nach den Ferien ist nach aktuellem Stand der 11.Januar 2021. Viele Grüße Das Team der EvK

Verkehrserziehung – Klasse 1

Am Donnerstag besuchte uns die Verkehrspolizistin Frau Hosch und zeigte den Schülerinnen und Schülern der Klasse 1, wie man sicher die Straße überquert. Die Kinder staunten sehr, dass morgens so viele Autofahrer auf der Kettelerstraße unterwegs sind.  

Besuch aus dem Little Puppet Theatre

»Es lohnt sich nicht mehr zu schießen«, rief Peter vom Baum herab. »Der kleine Vogel und ich haben den Wolf doch schon gefangen! Helft uns, ihn in den Zoo zu bringen.« In der Woche vor den Herbstferien konnten wir Mark Tietjens vom Little Puppet Theatre aus Münster bei uns in der Mehrzweckhalle begrüßen. Ein ganz besonderer kultureller Genuss in Corona-Zeiten: Mark - ein neuseeländischer Muttersprachler - erzählte Prokofievs musikalisches Märchen in einfachem Englisch. Dabei wurde die Sprache von Prokofievs symphonischer Musik getragen – jedem Charakter der Geschichte ist ein bestimmtes Musikinstrument zugeordnet. Durch die von Mark liebevoll gestalteten Puppen wurde die auf Englisch erzählte Handlung für Schüler und Schülerinnen visuell zugänglich.

Schulanmeldung für das Schuljahr 2021/2022

Liebe Eltern, der Tag der offenen Tür in den Emsdettener Grundschulen entfällt aufgrund der aktuellen Corona-Situation. Kinder, die ab dem Sommer 2021 schulpflichtig sind, können am Montag 26.10.2020 und Dienstag, 27.10.2020 nach vorheriger Terminvereinbarung an unserer Schule angemeldet werden. Bitte wenden Sie sich zwecks Terminvereinbarung an unserer Sekretariat unter der Nummer 02572/84808. Wir freuen uns, Sie am Tag der Schulanmeldung gemeinsam mit Ihrem Kind begrüßen zu dürfen. Bitte denken Sie auch an die Geburtsurkunde sowie den Impfausweis. Das Team der EvK

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich

Emsdetten, 13. März 2020 Liebe Eltern,   hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Betreuung in der Übermittagsbetreuung findet statt. Not-Betreuungsangebot Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb soll in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Wie dieses Betreuungsangebot aussehen wird, ist noch offen. Nähere Informationen folgen. Mit freundlichen Grüßen Eva Maria Winter (Schulleitung)    

Coronavirus und Schule – Informationen des MSB

Liebe Eltern, erstmals ist das Coronavirus (Covid-19) auch in NRW nachgewiesen worden. Die Informationen zum Virus sowie die Tipps zum richtigen Verhalten und zur Vorbeugung, die das Gesundheitsministerium zusammengestellt hat, sind daher auch besonders wichtig für die Schule. Folgende Informationen möchten wir deshalb an Sie weiterleiten. Vorbeugung durch Beachtung von Hygieneregeln. Da es sich bei dem Coronavirus um eine sogenannte Tröpfcheninfektion handelt, können folgende Hygienemaßnahmen helfen, die auch bei anderen, klinisch ähnlichen Infektionskrankheiten angeraten sind. Dazu gehören: regelmäßiges Waschen der Hände, Nutzung von Einweg-Handtüchern beim Husten, Niesen und Naseputzen Meiden größerer Personenansammlungen. Bitte Sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber! Fernbleiben vom Unterricht: Sofern eine Schule nicht von den zuständigen Gesundheitsbehörden geschlossen wurde, besteht grundsätzlich Schulpflicht nach §43 Absatz 1 SchulG. Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren Gründen verhindert, die Schule zu besuchen, so benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen den Grund für das Schulversäumnis mit. Eltern sollten dahin beraten werden, die Entscheidung über die Teilnahme am Unterricht zur Vermeidung einer Corona-Infektion nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt zu treffen. Verhalten bei Auftreten von Krankheitssymptomen: Nach den Hinweisen des NRW-Gesundheitsministeriums sollen Menschen, die zurzeit grippeähnliche Symptome aufweisen, ihren Hausarzt beziehungsweise eine Notarztpraxis kontaktieren, um die weitere Vorgehensweise abzuklären. Wegen der Ansteckungsgefahr soll die Kontaktaufnahme zunächst telefonisch erfolgen.

Post aus England

Seit fast einem Jahr stehen die Kinder der jetzigen Klasse 4 nun bereits im steten Briefkontakt mit den englischen Viertklässlern der St. John´s Primary School in Read. In der letzten Woche war es wieder soweit - ein dickes Päckchen mit 25 liebevoll geschriebenen Briefen konnte im Englischunterricht geöffnet werden und sorgte bei allen Kindern für viel Freude. Ging es zu Beginn der Brieffreundschaften zunächst darum, sich auf Englisch in Form eines Steckbriefes vorzustellen, wurde der Informationsaustausch zwischen den deutschen und englischen Kindern immer intensiver. Nun wird es in unseren nächsten Briefen darum gehen, den Kindern in Read von den Weihnachtstraditionen in Deutschland zu berichten. Wir warten gespannt auf Antworten aus England, um ebenfalls etwas über die englischen Traditionen zu Weihnachten zu erfahren.

Zirkus-Woche an der EvK

Rückblickend auf das letzte Schuljahr denken viele Kinder bestimmt gerne an unsere ereignisreiche Zirkuswoche zurück. Eine Woche lang wurde in allen Klassen zum Thema Zirkus gearbeitet, gebastelt und musiziert. Es gab zahlreiche Angebote für "zukünftige" Clowns, Artisten und Akrobaten. So manche Schülerin oder mancher Schüler wuchs während der Zirkusproben über sich hinaus und glänzte in der Abschlussvorstellung am Ende der Woche mit seinem Können. Beide Zirkusvorstellungen war ein voller Erfolg! Herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Eltern, die uns mal wieder so tatkräftig beim Schminken, Umkleiden der Kinder, Fotografieren und vielen anderen Tätigkeiten unterstützt haben.

Buntes Programm zum internationalen Kinderfest

Zum neunten Internationalen Kinderfest waren am Sonntag - 16. Juni 2019 - von 14.00 - 17.00 Uhr alle großen und kleinen Gäste, besonders die Familien der Emsdettener Kindergärten und Grundschulen herzlich eingeladen. Da das Fest in diesem Jahr an unserer Schule stattfand, eröffnete Bürgermeister Georg Moenikes gemeinsam mit unserer Schulleiterin Eva Maria Winter das Fest offiziell. Schminken, basteln, tanzen und trommeln sowie viele weitere Angebote für ein buntes Familienprogramm wurden von Helfern aus Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinden, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Treffpunkt 13drei, dem Kreisel, dem Malteser Hilfsdienst sowie der Arbeiterwohlfahrt zusammengestellt. Außerdem wurden internationale Spezialtäten sowie Kaffee, Kuchen und Würstchen zu einem kleinen Preis verkauft. Gemeinsam mit dem Beirat für Integration und Migration der Stadt Emsdetten konnten zahlreiche Kinder, Eltern und Großeltern aus vielen verschiedenen Herkunftsländern zu diesem fröhlichen Fest begrüßt werden.

Bürgermeistersprechstunde

In der Kinderkonferenz, die an der EvK mehrmals im Jahr stattfindet, war jedes Mal wieder der schlechte Zustand des Schulhofes Thema. Deshalb entstand die Idee, die Bürgermeistersprechsunde bei Herrn Moenikes zu nutzen, um auf das Problem aufmerksam zu machen. In dieser Sprechstunde lädt der Bürgermeister die Kinder aus Emsdetten ein, damit sie sich an der Stadtentwicklung beteiligen können. Am 03. April haben die Kinder gemeinsam mit Frau Maschke-Drieling, unserer Schulsozialarbeiterin, diese Chance genutzt. Herr Moenikes nahm sich viel Zeit, schaute sich Fotos vom Schulhof an und versprach, das Anliegen der Kinder der EvK an die zuständigen Stellen weiterzuleiten. Im Anschluss hatten die Kinder die Möglichkeit, Fragen zu stellen. So musste Herr Moenikes z.B. zum Benzinpreis und zur Brücke in Hembergen Stellung nehmen. Es war eine Freude zu sehen, dass die Kinder politisch interessiert sind und sich für die Schule und ihre Mitschüler einsetzen. Nun warten wir auf eine Rückmeldung des Bürgermeisters  

EvK-Kids retten Amphibien

Am Samstag - 23. Februar 2019 - machte sich die Nabu-Naturschutzgruppe unter Leitung von Birgit Bringemeier gemeinsam mit den Grundschulkindern und ihren Eltern an die Arbeit, einen Krötenzaun entlang der Straße vor unserer Schule aufzubauen. Im Abstand von etwas 10 Metern wurden zudem Löcher gegraben, um Fangeimer einzulassen. Hierin werden die Erdkröten gefangen und zweimal täglich vom "Kröten"-Dienst sicher über die Straße gebracht. Eine schöne Tradition, die in dieser Form bereits seit 2013 besteht. Und es lohnt sich immer wieder: Im vergangenen Jahr wurden allein 615 Erdkröten, etliche Gras- und Teichfrösche sowie auch einige Molche auf diese Weise gerettet. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer!

Mit den Grundschülern zur Uni nach Münster

Am Freitag - 15. Februar 2019 - machte sich eine kleine Gruppe von Dritt- und Viertklässlern der EvK auf den Weg nach Münster zur Kinder-Uni. In der Vorlesung "Geisterteilchen und lange Unterhosen" nahm die Physikerin Raffaela Busse die Kinder gedanklich mit in die Arktis, wo sie über ein Jahr an einem Forschungsprojekt gearbeitet hatte. Die Kinder und ihre erwachsenen Begleiter bekamen auf diese Weise in einem beeindruckenden Bildvortrag nicht nur einen Einblick in das Leben auf einer Forschungsstation, sondern lernten auch, welche Kleidung man bei minus 73 Grad trägt und wie Polarlichter funktionieren. Anschließend ging es für alle zusammen zum traditionellen Imbiss in die Mensa. Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der diese tolle Fahrt seit vielen Jahren organisiert.